Information und zentrale Terminvergabe: 0 23 71 / 81 91-0
Dr. med. N. Shahab / Dr. med. S. Kruse / Dr. med. K. Struk / Dr. med. E. Mielke / Dr. med. R. Lukas / Dr. med. M. Hollenhorst
Fachärzte für Radiologie, Neuroradiologie und Nuklearmedizin
Geräteausstattung

Digitale Subtraktions-Angiographie (DSA)

Die Radiologie Iserlohn betreibt in Kooperation mit dem Bethanien-Hospital, Iserlohn eine DSA-Anlage der Firma Siemens. Diagnostische Angiographien und Interventionen führen wir insbesondere in Kooperation mit der Gefäßchirurgie der Katholischen Krankenhausvereinigung Märkischer Kreis und dem Marien-Hospital, Schwerte durch.

Die Angiographie ist ein Röntgendurchleuchtungsverfahren zur Untersuchung der Blutgefäße. Unter örtlicher Betäubung wird eine Leistenarterie punktiert und ein sog. Katheter innerhalb des Gefäßsystems an gewünschter Stelle platziert um hoch aufgelöste dynamische Abbildungen des jeweiligen Gefäßabschnittes zu erzeugen. Ein Bildrechner löscht dabei den störenden Bildhintergrund, so dass ein reines, überlagerungsfreies Gefäßbild entsteht. Vor allem verengende Gefäßerkrankungen lassen sich so sicher diagnostizieren. Über den gleichen Zugang können auch Gefäßeingriffe wie Gefäßwiedereröffnungen mit Ballonkathetern und Stents oder auch gefäßverschließende Eingriffe, z.B. bei Blutungen durchgeführt werden.

Mit dieser Anlage führen wir des Weiteren aufbauende Verfahren an Wirbelkörpern nach osteoporotischen Brüchen durch, die sog. Vertebroplastie und Kyphoplastie.

Möchten Sie mehr über diese Untersuchungstechnik erfahren?